Meine Retro Hardware Projekte


Projekt Sourcen Video

Arduino als Commodore 64 Drucker

Hier schließe ich ein Arduino an den Commodore 64 das sich wie eine Commodore Drucker verhält. Dadruch muss auf dem Commodore keine Software angepasst werden - die Software denkt sie druckt auf einen regulären Commodore Drucker. Die vom Arduino empfangene zu druckende Seite wird über den seriellen Port zum PC weiter gesendet und dort per Pearl-Script entgegen genommen.
Ich stelle hier das Programm für das Arduino, sowie das Script auf dem PC zum Download zur Verfügung.
Programme

Commodore 64 Tastatur als RaspberryPi

Hier schließe ich eine Commodore 64 Tastatur an ein Raspberry Pi an. Dabei verwende ich die GPIOs. Ich weiß, dass es inzwischen auch USB-Adapter dafür zu kaufen gibt. Hintergrund war aber eben genau diese nicht zu verwenden, da ich zu dieser Zeit Probleme mit der direkten Programmierung der USB-Stacks auf dem Raspberry hatte. Und genau diese wollte ich mit der Tastatur debuggen.
Inzwischen hatte ich aber schon ein paar Anfragen von Leuten, die das ganze für einen Commodore-64-Emulator verwenden wollen, weshalb ich hier mal den Schaltplan zum Download bereitstelle.
Schaltplan

RaspberryPi als USB-Adapter für Commodore 64 Tastatur und Joystick

Hier schließe ich ein Raspberry als Tastatur des Commodore 64 sowie als Joystick an. Dabei verwende ich die GPIOs. Das Raspberry kann dabei entweder die Eingaben einer USB-Tastatur bzw. Joysticks durchleiten oder selber Tasteneingabe vorgeben und so z.B. Text eingeben oder eine SpielSequenz automatisieren. Den Code für das Durchreichen einer USB-Tastatur, der dafür auf den Raspberry laufen muss, stelle ich hier als Download zur Verfügung.
USB_to_CEVI_Driver

Retro Joystick am Codebug

Nach der Entwicklung einiger Spiele auf dem CodeBug, kam ich auf die Idee die Eingabe durch die Verwendung eines Joysticks zu vereinfachen. Zudem verwende ich den Aufbau inzwischen auch um neue Joysticks zu testen. Das Video ist übrigends zweisprechig gehalten, weil ich es auch auf der CoderDojo Seite verlinkt habe und die Sourcen dort für Kinder geeignet sein sollten, von denen man nicht erwarten kann dass sie Englisch können.
Aus dem selben Grund habe ich auch auf komplizierte Techniken wie z.B. Löten verzichtet.

Neues Commodore Motherboard

2015 wurde das Motherboard von Individual Computers neu produziert. Da musste ich mir gleich eines davon besorgen. Ich war auf der Liste der Erstbesteller, allerdings zunächst zu weit unten, um noch ein Boaer als Erstbesteller zu bekommen. Durch den Absprung einiger Käufer vor mir in der Liste, bekam ich dann aber doch nochm eines.
Aufgrund einen Rückruhfs bekam ich das Board letzlich noch ein zweites mal zugesandt so dass ich noch ein weiteres Unboxing-Vidoe machen konnte; diesmal auf englisch, da ich wegen des ersten Videos zu dem Thema (das auf deutsch ist) ein paar enttäuschte Kommentare aus der Retroszene von Nicht-deutsch-Sprachlern bekommen hatte.