Einführung in Scratch in 6 Mini-Programmen


Hier schreibst Du 6 kleine Scratch-Programme und lernst dabei mit Scratch zu programmieren. Am Ende von jedem Miniprogramm gibt es noch weitere Dinge, die Du ausprobieren kannst. Wenn Du dabei mit einem Punkt nicht weiter kommst, überspringe ihn einfach.

1) Dein erstes Programm


Erstelle in Scratch folgendes Programm:

Starte das Programm mit und schaue was passiert.

Du kannst das Programm mit stoppen und mit erneut starten.

Probiere mal:
Kannst Du die Figur von einer anderen Stelle aus starten lassen?
Kannst Du die Figur Rückwärts bewegen? Und nach oben oder unten?
Kannst Du die Figur schneller oder langsamer machen?
Kannst Du die Figur schräg bewegen? Wie stellst Du ein, wie schräg sie sich bewegt?

Tip:
Das bedeutet x und y für Positionen in Scratch:



2) Etwas abfragen


Erstelle in Scratch folgendes Programm und schaue was es macht:


Tip:
Die Variable schritt_in_x kannst Du so anlegen:


Probiere mal:
Kannst Du die Figur auch hin und her bewegen?
Und im Viereck?



3) Das Kostüm


Erstelle in Scratch folgendes Programm und schaue was es macht. Wenn das Programm läuft musst du die Leertaste drücken:

Probiere mal:
Kannst Du die Figur auch verschwinden lassen ? (Schau mal was es bei Aussehen (lila) so an Bausteinen gibt).
Kannst Du die Figur laufen lassen (so dass sich die Beine bewegen)?
Kannst Du die Figur auch in die andere Richtung laufen lassen?
Kannst Du die Figur auch einen Purzelbaum machen lassen?
Naja, und eigentlich soll die Figur ja nicht aus dem Bildschirm raus laufen können...

Tip:
So kannst Du ein Kostüm kopieren

und so kannst Du es umdrehen



4) Klonen


Füge über einen Fußball ein.

Erstelle in Scratch folgendes Programm und schaue was es macht. Wenn das Programm läuft musst du die Leertaste drücken:

für die Katze


für den Fußball

Probiere mal:
Der Fußball, der von Anfang an da ist, stört. Wie bekommst Du ihn weg?
Warum ist der Fußball am Anfang langsamer? Kannst Du dieses Problem beheben?
Kannst Du die Bälle nach einem Hin- und Herlauf auch wieder verschwinden lassen? (Tipp: Schau Dir unter Steuerung die anderen Befehle zu Klonen an).
Kannst Du den Ball auch mehrmals hin- und herlaufen lassen bevor er verschwindet?

Schwer:
Kannst Du erreichen dass immer nur höchstens 5 Bälle da sind ?
Und zwar so, dass man einfach nicht mehr als 5 machen kann ?

Sehr schwer:
Oder sogar so, dass der älteste Ball verschwindet, wenn man den sechsten Ball erzeugt?

Tip:
Wenn man wissen will wie viele Klone es gibt, ist es am einfachsten, sie schon beim Erzeugen zu zählen.
Wenn man eine Variable anlegt die für alle Objekte gilt, dann kann diese von jedem Klon gelesen und geschrieben werden.
Ein Klon kann nur durch sich selber gelöscht werden.
Wenn man Klone unterscheiden will, sollte man jedem Klon eine eigene Nummer geben.



5) Der Zufall


Ändere jetzt das Programm für den Fußball in dieses Programm.

Die Katze muss das selbe Programm behalten wie in der Aufgabe 4 von vorhin.
Achaue was es macht. Wenn das Programm läuft musst du die Leertaste drücken.

Probiere Mal:
Lass mal Bälle nur oben rechst von der Katze erscheinen.
Geht auch: nur oben rechts oder unten links?
Geht das auch noch wenn sich die Katze bewegt? Denke daran, dass der Ausschnitt in dem Bälle erscheinen dürfen sich dann verändert.
Kannst Du auch zufällig entweder einen Fußball oder einen Tennisball erscheinen lassen?



6) Fühlen


Erstelle in Scratch folgendes Programm und schaue was es macht. Wenn das Programm läuft musst du die "Pfeil nach rechst"-Taste drücken:

für die Katze


für den Fußball

Probiere mal:
Kannst Du die Katze vom Ball abprallen lassen?
Kannst Du beide voneinander abprallen lassen?
Oder nur einen von beiden, aber zufällig?

Gratulation! Du hast die Einführung abgeschlossen!